Ferienwohnungen und Ferienhäuser

Stresa


Stresa ist ein Kurort mit 4758 Einwohnern (Stand 2012) in der italienischen Provinz Verbano-Cusio-Ossola am westlichen Ufer des Lago Maggiore (Region Piemont) an der Simplon-Eisenbahnstrecke Domodossola – Mailand. Stresa liegt 200 m über dem Meeresspiegel und erstreckt sich auf einer Fläche von 33 km².

Die Ortsteile von Stresa sind Brisino, Isola Bella (siehe auch Borromäische Inseln), Isola dei Pescatori (siehe auch Borromäische Inseln), La Sacca, Levo, Lido und Mottarone. Alle der Borromäischen Inseln außer Isolino di San Giovanni gehören zur Gemeinde Stresa.

Die angrenzenden Gemeinden sind Baveno, Belgirate, Brovello-Carpugnino, Gignese, Gravellona Toce, Laveno-Mombello (VA), Leggiuno (VA), Lesa (NO), Omegna und Verbania. In der Nähe Stresas liegt der 1.491 m hohe Berg Mottarone.

Tourismus
Mitte des 19. Jahrhunderts wurde Stresa an den Schiffsverkehr auf dem Lago Maggiore angeschlossen, wogegen man sich zu Stendhals Zeiten noch in Sesto Calende oder in Arona einschiffen musste, um zu den Borromäischen Inseln zu gelangen.

Heute verfügt der Ort vom bed&breakfast bis zum Luxushotel über zahlreiche Unterkünfte sowie Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und Cafés. 1906, nach der Fertigstellung des Simplon-Eisenbahntunnels, hielten die ersten Züge, die Paris mit Mailand verbanden.
In unmittelbarer Nähe Stresas befindet sich die Villa Pallavicino, die in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts von der Adelsfamilie Pallavicino im klassizistischen Stil errichtet wurde. Sie liegt in einem 16 Hektar großen malerischen Park mit einem kleinen Zoo.

 

 

Gefunden 2 Objekte in Stresa


Ferienwohnung in Stresa / 7 Personen

Lago Maggiore, Piemont (Casa Binda 496)

3

1

150 m2

pro Woche ab 831 €
für 2 Personen
zuzüglich ggf. Nebenkosten

» Details anzeigen


Ferienwohnung in Stresa / 7 Personen

Lago Maggiore, Piemont (Casa Portici 576)

2

2

70 m2

pro Woche ab 625 €
für 2 Personen
zuzüglich ggf. Nebenkosten

» Details anzeigen