Reiseziele Lombardei



Comer See, Lago Maggiore und Lago di Lugano

Die oberitalienischen Seen Lago Maggiore, Lago di Lugano, Comersee / Lago di Como, Lago d'Iseo und der Lago di Garda (größter See Italiens) sowie die meisten Unesco-Weltkulturebe der Welt gehören zu ihren Schätzen:
• die Kirche Santa Maria delle Grazie mit dem Wandfresko "Das letzte Abendmahl" von Leonardo da Vinci in Milano
• die Felszeichnungen in Valcamonica
• die Sacri Monti (Heilige Berge) in der Lombardei und auch im Piemont
• die Zugverbindung der Berninabahn zwischen St. Moritz und Tirano (Veltlin)
• der Monte San Giorgio am Luganer See

Die Lombardei

mit ihrer Hauptstadt Mailand ist die reichste und bevölkerungsdichteste Region der insgesamt 20 Regionen Italiens und auch eine der reichsten Regionen Europas.

Sehenswürdigkeiten in der Lombardei:

Die Klosteranlage in Certosa di Pavia, der Comer See mit Bellagio und  der Villa Balbaniello in Lenno, die Königliche Villa (Villa Reale) in Monza, der Lago Maggiore mit Isola Bella Palazzo Borromeo, die Kathedrale in Como und Mantua.

Sehenswürdigkeiten in Mailand:

der Mailänder Dom mit der Piazza Duomo und  Galleria Vittorio Emanuele II, die Kirche mit dem Kloster Santa Maria delle Grazie mit dem Fresko «Das letzte Abendmahl» von Leonardo da Vinci, die Mailänder Scala – eines der wichtigsten und renomminiertesten Opernhäuser der Welt, die Basilika von San Lorenzo Maggiore, die Basilika Sant'Eustorgio, die Portinari Kapelle und das Museum «Pinacoteca di Brera».

Lage und Klima:

Die Region Lombardei liegt im Norden Italiens und grenzt an die Schweizer Kantone Tessin und Graubünden im Norden, an die italienischen Regionen Trentino-Südtirol und Venetien im Osten, Emilia-Romana im Süden und ans Piemont im Westen.

Im Norden der Lombardei wird die Landschaft von den Alpen und im Süden von der weiten Landschaft der Poebene geprägt. Der Po bildet – als längster Fluss Italiens (652 km) - die südliche Grenze der Lombardei.

Durch das ganz besonders mild-mediterrane Klima gedeihen hier subtropische Pflanzen wie etwa Zitronen und Orangen, Zypressen und Olivenbäume, Mandelbäume, Korkeichen, Kamelien, Magnolien, Azaleen, Akazien oder Palmen sehr gut.

Kulinarische Reise:
Zu den typischen Gerichten der Lombardei gehören z. B.: Risotto, Polenta, Pizzoccheri, Ossobuco, Cassoeula, Tortelli di Zucca, Panettone.
Regionale Käsesorten sind: Quartirolo lombardo, Robiola, Crescenza, Taleggio, Gorgonzola, Bitto-Käse und Grana Padano.
Weine: Nebbiolo rot, Franciacorta, Valtellina Superiore, Sfurzat, Inferno, Grumello, Sassella, Bonarda und Barbera.